Seite auf Deutsch Page en français Page in english Español

Schüssel-Ausrichtung

 

Sie sind hier: Startseite > Eure Tipps

Home Print Mail us

Eure Tipps

14.01.2017
 
Anleitung ohne Sonne Moin, moin. An dem Tag an dem ich meine Schüssel aufgehängt habe hat leider die Sonne nicht geschienen. Aber ich hatte mir Tage vorher eine markante Stelle gemerkt (Haus in ca. 200m Entfernung). Diese Stelle habe ich versucht anzupeilen und so den Seitenwinkel eingestellt. Für die Einstellung des Höhenwinkels habe ich mir ein Werkzeug gebaut:
eine gerade Latte wird an die Vorderseite der Schüssel angelegt,an der Oberkante der Schüssel kommt ein Abstands- halter dazwischen. Der Abstands- halter sorgt dafür, das die Latte senkrecht steht wenn die Schüssel den richtigen Kippwinkel hat (4,2cm bei 81cm Schüsseldurchmesser -> 2,9°). Die Senkrechte habe ich mit einer Wasserwaage kontrolliert. Das ganze Werkzeug lässt sich leicht herstellen und an die Schüssel hängen, man hat die Hände frei zu justieren. Ob meine Idee die zu dem Werkzeug führte wirklich richtig ist wusste ich nicht. Jedenfalls habe ich Abends, ohne wirkliche Hoffnung den SAT-Receiver angeschlossen, und erst nach 2 Minuten gemerkt dass ich tatsächlich schon per Sattelit fernsehe! Signalqualität bis 80%.
Fedder

17.07.2016
 
Hallo Sat Drossel,
habe schon mehrere SAT Schüsseln nach eurer Berechnung ausgerichtet. Funktioniert prima!
Gestern schien leider nicht die Sonne. Kompass hatte ich auch nicht zur Hand, weshalb ich auf eine andere Idee kam. Habe mir das Bild mit meinem Haus auf Google-Earth ausgedruckt, exakt Norden oben. Danach habe ich mit einem Geodreieck die von Ihrer Webseite errechneten 165° eingezeichnet und mir einen markanten Punkt (in dem Fall Dachmitte vom Nachbarn) gesucht und diesen dann mit dem Feedarm angepeilt. Funktioniert!
Gruß Henning

04.08.2014
 
Grundsätzlich sind Ihre Anleitungen hervorragend und auch verständlich, wofür ich mich bedanke.
Aus meiner Sicht fehlt ein wichtiger Hinweis und zwar, dass Satellit Astra und Eutelsat nicht weit auseinander liegen. Das kann zu Problemen führen.
Man glaubt, den Satelliten eingestellt zu haben, findet auch einige TV-Sender(vornehmlich osteuropäische), aber die eigentlich gesuchten deutschen sind nicht dabei, sondern erst durch weiteres Drehen in Ostrichtung zu finden.
Vielleicht sollten Sie darauf hinweisen.
NN
 
 

22.01.2012
Flachantenne 
Hallo Herr Drossel,
die Ausrichtung anhand der Sonne ist wirklich der Hit!
Ich habe heute Mittag(11:49 Uhr) in Graz meine Flachantenne ausgerichtet.
Da diese Antennen naturgemäß keinen sichtbaren LNB haben, musste ich mir einen Trick ausdenken um dennoch einen Schattenwurf zu bekommen.
 
Die Lösung: Eine Spaghetti(natürlich ungekocht!) mit einem Klebestreifen an der Unterseite der Antenne anbringen und mit einer Kreditkarte auf 90° ausrichten. Dann, um genau 11:49 Uhr die Antenne soweit gedreht, dass der Schatten exakt parallel auf die Antenne fällt.
Das konnte ich wieder sehr gut mit der Kreditkarte ausmessen.
Voíla: Jetzt empfange ich auch ARD HD ohne Störungen.
 
Viele Grüße aus Österreich,
Joachim
 
PS: Zwischenzeitlich habe ich meine Methode noch verfeinert, so dass ich anhand der Länge des Schattens, den die Spaghetti wirft auch den Winkel für die Elevation einstellen kann.  
 
 
 

Vielen Dank Joachim für diese lustige Idee die im Winter beim flachen Sonnestrahlen gut helfen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Detlef Drossel

27.09.2011
nachdem wir 2 Tage vorher mindestens 4 Stunden rumprobiert hatten und nur sporadisch ein Bild bekommen hatten mit nachfolgendem Bildausfall war die Einrichtung nach Ihrer Methode in 30 Min. abgeschlossen. Das längste dabei war die Wartezeit auf den richtigen Zeitpunkt.
Hier vielleicht noch ein Praxistip. Beim Drehen der Schüssel erleichtert ein Graphitspray oder ähnliches Langzeitschmiermittel das ratterfreie Drehen der Antenne. Außerdem habe ich ein geschlitztes ca.60cm langes Brett an 2 der vier Spannschrauben für die Schlüsselhalterung angebracht (pro Gewinde 2 zusätzliche Muttern mit großen Unterlegescheiben zum Fixieren des Brettes), um einen besseren Hebel beim Drehen zu haben, wird natürlich hinterher wieder entfernt.
Kann die Methode,gutes Wetter vorausgesetzt, nur empfehlen.

21.08.2011
Sehr geehrte Damen und Herren,
in diesem Jahr habe ich bei verschiedenen Standorten meine Sat-Schüssel nach Ihrem System eingestellt. Es ist perfekt. Da man in der Regel jedoch später als 12 Uhr Winterzeit bzw. 13 Uhr Sommerzeit auf den Campingplätzen ankommt, habe ich das System ergänzt, so dass ich auch später/früher meine Schüssel ausrichten kann. So habe ich es gemacht:
Zuerst habe ich die Schüssel nach Ihren Angaben auf Astra eingerichtet. Dann habe ich jede halbe Stunde den Schatten des Fadens auf der Schüssel markiert. Das gleiche habe ich am nächsten Morgen wiederholt. Nun kann ich jederzeit die Schüssel mit dem Faden ausrichten. Ich muß nur auf die von Ihnen angegebene Zeit die Zeitverschiebung, also 30 Min oder 2 Std. usw. hinzurechnen bzw. abziehen. Es funktioniert. Gleichzeitig habe ich auch eine Sonnenuhr.
Ich würde mich freuen, wenn Sie meinen Tipp auch an andere Nutzer weitergeben würden.
Mit bestem Gruß
Peter